Startseite > Raumschiffe im 22. Jhd. > Solaris  
LCA 785 SOLARIS 3
 

Nationalität: Zyxasil
Schiffstyp: Vielzweckschlepper
Hauptantrieb: 3 Nuklear/Flüssigplasma- Triebwerke, Schubleistung: 800.000 Kilo-Newton
Besatzung: 4 Personen
Bewaffung: Keine
Panzerung: Keine

   
Dieses ungepanzerte und unbewaffnete Schiff, das eigentlich mehr eine Arbeitsmaschine darstellt, hat einen recht merkwürdigen Ruf: Viele halten es für das faszinierenste, gleich hinter der KOMETENLICHT, was an der bemerkenswerten Formgebung liegen soll. Es existiert schon seit über 50 Jahren, wurde seitdem kaum verändert und erhielt die Versionszahl hinter dem Namen nur nach Verbesserungen des Antriebs.

Die SOLARIS 3 wurde von den geheimnisvollen Zyxasilern gebaut, jenen Wesen, die fast materielos sind und sich allein durch Licht am Leben erhalten können.

Als Vielzweckschlepper wird dieses Schiff im ganzen zyxasilischen System und darüber hinaus eingesetzt und ist hauptsächlich in den grossen Schiffswerften zu sehen. Allerdings sehen nicht alle völlig gleich aus, denn um die unterschiedlichen Aufgaben bewältigen zu können, sind spezielle Werkzeuge erforderlich. So gibt es nicht nur Schiffe mit Hebekran wie im Bild oben zu sehen, sondern auch mit Schlepptauen oder Vorrichtungen zum Transport von gefährlichen Gütern, wie radioaktivem Material.

Die SOLARIS 3 hat an der Unterseite einen starken Richtungsmagneten, den sie zum sicheren Andocken benötigt. Ihre drei Triebwerke befähigen sie zu äusserst mobiler Navigation, zudem arbeiten sie äusserst sparsam. Ausserdem verfügt das Schiff über einen ungewöhnlich grossen Treibstofftank im unteren Teil, so kann die Maschine eine längere Zeit hindurch ununterbrochen arbeiten. Das Kontrollzentrum in der vordersten Erhebung hat eine eigene Notstromversorgung.

Die ORAG hat schon Verhandlungen aufgenommen, um die SOLARIS 3 als Passagierraumer mit Lizenz nachbauen zu können, jedoch hat die Regierung von Zyxasil immer noch keine Bereitschaft dazu erkennen lassen. Bis dahin wird man sich darauf beschränken müssen, sie bei gelegentlichen Vorbeiflügen bei der Arbeit zusehen zu können.

 

  Besucher: 38584 seit 03.12.2017